Aktuelles

Orientierungslauf – Bild für meine Politik

Twittern | Drucken

Kategorie: Unkategorisiert | Kommentar schreiben

  1. Von: Geschiedener Vater|September 7, 2015 - 2:46 pm

    Wäre es nicht besser dafür zu sorgen, dass sowenige Menschen wie möglich bedürftig werden?
    Geschiedene Männer, zahlen unsummen, können sich nix mehr leisten, nicht für die Kinder, nicht für sich und keine Weiterbildungen – werden gefeuert wenn sie ein gewisses Alter haben, liegen dem RAV auf der Tasche, werden nicht gefördert, von der Exfrau betrieben auf Unterhalt, finden keinen Job mehr und landen bei der Sozialhilfe.

    Bravo!
    Erst wenn man ganz unten ist und sich selber wie ein Bettler vorkommt, ist das Ziel erreicht und auf einmal sagt der selbe Staat, daß die Mutter nun auf einmal sehr viel weniger Unterhalt bekommt, nur weil der Staat nun dafür aufkommen muss… Was soll das denn sein??? Mit wievielen Maßen wird hier gemessen in der Schweiz?

    Ich bin traurig über so wenig gesunden Menschenverstand und männerverachtenden Gesetzen.
    Aber das packt keiner an, weil man sich hier schnell das Maul verbrennt und die pauschal armen Frauen gegen sich hat…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück